loading

Der bereits vierte und damit auch schon wieder der vorletzte Lauf zum diesjährigen Opel Rallye Cup führt die Opel-Truppe zur beliebtesten Rallye Österreichs - wie uns eine aktuelle Umfrage bei Fans und Fahrern zeigte - der Rallye Weiz.

 

Die mächtigen Asphaltprüfungen rund um die oststeirische Bezirkshauptstadt fordern eine ideale Linie und hohe Konzentration, vom ersten bis zum letzten Meter.

 

„Ich erwarte mir von den Teams eine tolle Zeitenjagd, sowohl im Adam R2 Cup, als auch im Opel Corsa OPC Cup. Und von der Streckenführung her sind echte Topplatzierungen in der 2 WD-Wertung möglich, vielleicht klappt es ja mit dem ersten Gesamtsieg 2WD in Weiz“, so ein hoffnungsvoller Opel Rallye Cup Mastermind Willi Stengg.

 

Die 14 Teams der zwei Opel Cups – 5 in der Adam R2 Wertung und 9 im Opel Corsa OPC Cup, mischen das 2WD-Feld in Weiz richtig auf und bedeuten absoluten Nennungsrekord bei dieser Rallye.  

 

 Auf die Frage, warum gerade hier so viele Opel Rallye Cup Teilnehmer Gas geben, antwortet Willi Stengg: „In Weiz gibt es offenbar die besten Voraussetzungen für schnelle Asphalt-Glüher. Und davon findet man im Opel Rallye Cup sehr viele. Mit dem dreifachen Staatsmeister Michi Böhm haben wir die Speerspitze der 2WD-Meisterschaft bei uns, er hat hier im Vorjahr seinen Titel fixieren können. Auch die jungen Heißsporne wie Luca Waldherr und Andi Kainer, sowie das Steirer Duo Gernot Zeiringer/Sabine Thaler seien hier genannt. Auf jeden Fall wird es spannend, denn Julian Wagner wird ebenfalls einen Opel Adam R2 pilotieren!“

 

Die Jagd um Punkte wird auf jeden Fall fortgesetzt, denn immerhin gibt es in keinem der zwei Cups wirkliche Siegesanwärter. „So spannend wie diese Saison verläuft, ist echt herrlich – vor allem für die Fans am Streckenrand. Sie können mit Garantie tolle Kämpfe um Meter und Sekunden erleben.“, meint ein erfreuter Willi Stengg beim Blick auf die Zwischenstände der Opel Rallye Cups.


Die Stimmen der Teams im Opel Adam R2 Cup


Julian Wagner/Jürgen Heigl: „Wir starten zum ersten Mal im Adam R2 und werden von Anfang an versuchen, gute Zeiten zu fahren. Uns gefallen die Sonderprüfungen sehr gut, immerhin hatte ich hier bereits im Vorjahr das Vergnügen, diese Rallye kennen zu lernen.“


Michi Böhm/Jasmin Noll: „Unser Bestreben nach dem ersten Gesamt-Sieg der 2WD-Wertung ist größer als je zuvor. Auf jeden Fall werden wir alles probieren, um dieses Ziel zu erreichen. Wir sind gerüstet, sowohl technisch mit einem sehr gut vorbereiteten Adam R2, als auch körperlich mit viel Kardio-Training. Von uns aus kann’s ruhig heiß werden – egal ob auf der Straße oder auf der Zeitentafel!“


Gernot Zeiringer/Sabine Thaller: „Nach einem ausgiebigen Test sind wir perfekt vorbereitet für diese tolle Rallye Weiz. Den Co-Piloten Sitz wird diesmal wieder Sabine besetzen, da mein Stamm-Co Martin „Puchi“ Pucher in der Rallye-Orga mitarbeitet. Das ergibt nicht nur einen optischen Aufputz, sondern auch ein verbessertes Leistungsgewicht bei meiner Heimrallye.“


Luca Waldherr/Tobias Unterweger: „Bei uns geht es um jeden Punkt. Die sehr gute Leistung bei der Schneebergland Rallye gibt uns Selbstvertrauen und damit kämpfen wir bei der wohl anspruchsvollsten Asphalt-Rallye der Saison mit guten Waffen. Der schnelle Asphalt der Rallye Weiz kommt mir als Kart-Fahrer entgegen und wir freuen uns auf einen geilen Fight mit Michi, Andi und Julian!“


Andi Kainer/Benedikt Hofmann: „Gas geben – von Anfang an – das ist unser Motto bei dieser besonderen Rallye. Nachdem es im Cup noch sehr eng zugeht, müssen wir auf jeden Fall gute Punkte machen. Mit unseren Sponsoren und dem Team sind wir dafür sehr gut aufgestellt. Somit ist unser Ziel ganz klar der Sieg der Cup-Wertung, denn im Vorjahr haben wir hier den Cup gewonnen!“


Im Opel Corsa OPC Cup gibt es folgende Statements


Alois Scheidhammer/August Regner: „Wir spekulieren auf einen Podiums-Platz in Weiz. Damit wäre der dritte Platz der Cup-Wertung abgesichert, den wir auch als Jahresziel im Auge haben. Asphalt ist nicht unbedingt mein Lieblings-Untergrund, aber wir werden das Beste draus machen.“


Martin Attwenger/Angelika Letz: „Wir freuen uns sehr auf diese geile Rallye und hoffen, endlich mal ohne Probleme ins Ziel zu kommen. Ein Platz unter den ersten Drei wäre der Hit. Dafür werden wir gleich von Anfang an pushen!“


Rene Rieder/Anton Pichler: „Die Rallye Weiz ist uns schon immer gut gelegen. Sie ist einfach eine super Veranstaltung im Kalender mit echt genialen Prüfungen. Unseren guten Erfolg im Wechselland wollen wir hier auf jeden Fall steigern. Damit ist unser erklärtes Ziel das Podium.“


Heimo Hinterhofer/Tamara Schweiger: „Bei unserer absoluten Lieblingsrallye möchte ich an die Erfolge der laufenden Saison anschließen und meine Führung im Cup ausbauen. Tamara und ich sind voll motiviert, denn die Rallye Weiz als Sieger abzuschließen ist eines der schönsten Erlebnisse, die sich ein Rallye-Team wünschen kann.“


Christoph Leitgeb/Sabrina Hartenberger: „Neben dem ganzen beruflichen Stress der letzten Monate wollen wir einfach mal wieder abschalten und Spaß im Rallyeauto haben. Das Ganze natürlich so weit wie möglich vorne. Uns liegt die Rallye Weiz und wir werden richtig Gas geben!“


Christoph Lieb/Catharina Schmidt: „Auf Asphalt fühlen wir uns sehr wohl, das haben wir mit schnellen SP-Zeiten schon bewiesen. In Weiz hoffen wir auf einen absoluten Spitzenplatz, denn diese Rallye ist unsere absolute Lieblingsrallye im Kalender!“


Roland Stengg/Michael Köhlbach: „Wir müssen pushen – und das werden wir. Nach all dem Pech der heurigen Saison wollen wir hier auf jeden Fall das Punktemaximum erreichen. Das Auto ist top vorbereitet und wir sind äußerst motiviert, also sollte alles passen!“


Victoria Hojas/Daniela Reiterer: „Die Rallye Weiz ist fahrerisch absolutes Neuland für uns. Deswegen werden wir uns die Prüfungen mal in aller Ruhe anschauen. Wie schon die gesamte Saison ist das Ziel der Rallye das Ziel. Wir sind schon gespannt und freuen uns darauf, unseren Seppi über jeden einzelnen SP-Kilometer zu jagen.“


Thomas Mosburger/Roman Wieser: „Wir zwei haben ja schon die Wechselland Rallye zusammen bestritten. Da haben wir kurzerhand beschlossen, auch die Rallye Weiz zu fahren. Bei uns geht es erst in zweiter Linie um die Platzierung, als erstes wollen wir einfach Spaß beim Rallyefahren haben.“


Neu im Reigen der Opel Corsas sind auch zwei Teams, die die Rallye Weiz für erste Rallye-Kilometer im Renn-Modus absolvieren wollen, aber nicht zur Cup-Wertung zählen.

 

Mit Fabian Zeiringer haben wir den Fillius von Gernot Zeiringer im Cockpit eines OPC Corsas. Er hat sich Bianca Marina Stampfl auf den Co-Sitz geschnallt und gibt als Ziel das Ziel an: „Wir werden es entsprechend respektvoll angehen. Die Platzierung ist absolut zweitrangig, jeder Kilometer zählt als Erfahrung.“


Josef Pferschy und Bernd Gamperl kennt man schon als Vorausauto-Duo im Wechselland, jetzt wollen sie es einmal in der Wertung probieren: „Wir sind schon neugierig, wie anders es sich anfühlt, wenn es um Zeiten geht. Wer uns kennt, der weiß, dass wir alles geben werden. Wir freuen uns schon total auf diese geniale Rallye!“


Der Punktestand vor der Rallye Weiz:


Opel Adam R2 Cup:

 

Copiloten:

 
    

1.)  Andi Kainer

62

1.) Jasmin Noll

56

2.)  Michi Böhm

56

2.) Benedikt Hofmann

42

3.)  Luca Waldherr

55

3.) Martin Pucher

40

4.)  Gernot Zeiringer

40

4.) Tobias Unterweger

35

5.)  Gabor Nemet

15

5.) Martin Rossgatterer

20

6.)  Kevin Raith

0

6.) Anne Katharina Stein

20

  

7.) Istvan Szabo

15

 

Opel Corsa OPC Cup:

 

Copiloten:

 
    

1.)  Heimo Hinterhofer

66

1.) Tamara Schweiger

66

2.)  Alois Scheidhammer 

52

2.) August Regner

52

3.)  Rene Rieder

33

3.) Daniela Reiterer

33

4.)  Vicky Hojas

33

4.) Angelika Letz

31

5.)  Martin Attwenger

31

5.) Cathi Schmidt

27

6.)  Christoph Lieb

27

6.) Jürgen Klinger

27

7.)  Thomas Mosburger

20

7.) Anton Pichler

20

8.)  Roland Stengg

15

8.) Bernd Leibetseder

13

9.)  Christoph Leitgeb

7

9.) Roman Wieser

8

10.) Wolfram Doberer

0

10.) Sabrina Hartenberger

7

  

11.) Markus Zwettler

0

  

12.) Michael Köhlbach

0

 

Die Veranstaltungen zum Opel Rallye Cup 2016:


 

Lavanttal Rallye

08/09. April

Wolfsberg / Kärnten

Opel Wechselland Rallye

29/30. April

Pinggau, Friedberg / Steiermark

Schneebergland Rallye

25.Juni

Rohr im Gebirge / Niederösterreich

Rallye Weiz

22/23. Juli

Weiz / Steiermark

Rallye Liezen

24/25. September   

Liezen / Steiermark