loading

Rüsselsheim/Wien.  In Anwesenheit von Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann, Produktionschef Phil Kienle und Werksdirektor Michael Lewald lief der erste neue Zafira in Rüsselsheim vom Band. Im Scheinwerferlicht stand ein Opel Zafira in Lava Rot und mit OPC-Line-Paket, ausgerüstet mit der taghellen AFL LED-Technologie (AFL = Adaptive Forward Lighting) und dem radarbasierten adaptiven Geschwindigkeitsregler ACC (Adaptive Cruise Control). Mit dem neuen Zafira setzt Opel seine Produktoffensive fort. Von 2016 bis 2020 bringt die Marke mit dem Blitz 29 neue Modelle auf den Markt.

 

Werksdirektor Michael Lewald lobte sein Team: „Wir haben einmal mehr einen fantastischen Anlauf hingelegt und die gesetzten Ziele zu jedem Zeitpunkt übertroffen.

 

 

Ich bin stolz, mit einer Mannschaft zu arbeiten, die sich mit ihrem ganzen Können und ihrer ganzen Leidenschaft unseren Produkten verschrieben hat und damit solche Erfolge möglich macht.“ Der Opel Zafira gilt als Synonym für eine einzigartige Mischung aus außergewöhnlicher Vielseitigkeit und höchstem Fahrkomfort, seit Opel das revolutionäre integrierte Flex7®-Sitzsystem für sieben Personen im Segment der Kompaktvans 1999 eingeführt hat. 2,7 Millionen Zafira fanden seitdem einen Käufer; vor allem Familien und Berufstätige, die ein gleichermaßen geräumiges wie vielseitiges Fahrzeug für längere Strecken suchten.

 

Der Neuling setzt nicht nur auf die Qualitäten seiner Vorgänger – wie die AGR-zertifizierten Ergonomie-Vordersitze (Aktion Gesunder Rücken e.V.), den FlexFix®-Fahrradträger und das adaptive FlexRide-Fahrwerk –, der neue Zafira kommt mit einem ebenso ausdrucksstarken neuen Außendesign sowie neu gestaltetem Cockpit mit herausragender Vernetzung. Die neueste Generation des IntelliLink-Infotainment-Systems von Opel ist sowohl mit Apple CarPlay als auch mit Android Auto kompatibel; der persönliche Online- und Service-Assistent OnStar macht den neuen Zafira zum mobilen 4G/LTE-WLAN-Hotspot1. So wird der neue Opel Zafira zur top vernetzten Reise-Lounge auf Rädern.

 

1 Der WLAN Hotspot erfordert einen Vertrag mit dem mit OnStar kooperierenden Netzbetreiber. Im Anschluss an die kostenlose Testphase wird die Nutzung des WLAN Hotspots kostenpflichtig. Besuchen Sie www.opel.at für Details.