loading
  • Zweite Opel Insignia-Generation: Premiere für neuen Grand Sport und Sports Tourer
  • Neuer persönlicher Service: Hotelreservierung und Parkplatzsuche mit OnStar
  • Absolut individuell: Neues Programm Opel Exclusive mit unendlichen Farboptionen
  • X-trem spannend: Erster Auftritt des Opel Crossland X vor großem Messepublikum
  • 7 in 17: Opel-Produktoffensive mit sieben Modellen 2017 läuft auf Hochtouren

Wien/Rüsselsheim.  Auf dem diesjährigen 87. Internationalen Genfer Automobilsalon zeigt Opel x-trem spannende Newcomer und Neuheiten. Weltpremiere feiern die neuen Opel Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer. Zusammen mit dem Opel-Flaggschiff debütieren in Genf neue Services von OnStar sowie das Individualisierungs-Programm Opel Exclusive. Darüber hinaus hat der x-tra trendige und flexible Opel Crossland X seinen ersten öffentlichen Auftritt vor großem Messepublikum.

Der komplett neue Opel Insignia ist extrem gut in Form: sportlich-elegant im Stile eines großen Coupés, geräumig ohne Kompromisse dank komplett neuer Architektur und vorbildlich sicher, wie es sich für ein echtes Flaggschiff gehört – Fahrspaß garantiert. Die zweite Insignia-Generation überzeugt nicht nur mit ihrer atemberaubenden Linienführung außen und Wohlfühl-Atmosphäre sowie viel Komfort innen – sie bietet auch eine solche Bandbreite an intelligenten Technologien wie kein anderes Modell im Segment. Das Angebot reicht vom richtungsweisenden Opel IntelliLux LED® Matrix-Licht und dem topmodernen Allradsystem mit Torque Vectoring über modernste Fahrerassistenz-Systeme bis hin zum optimierten Head-up-Display. Höchste Sicherheit auch für Alle, die nicht im neuen Insignia sitzen: Er ist der erste Opel mit aktiver Motorhaube (serienmäßig) und verbessert so deutlich den Fußgängerschutz.

Darüber hinaus bietet der neue Insignia eine Opel-typisch erstklassige Vernetzung mit Smartphone-Integration, die jetzt um eine Parkplatzsuche[1] und den Booking-Service[2] bei OnStar erweitert wird – hierbei reserviert ein OnStar-Mitarbeiter Hotelzimmer für die Insignia-Passagiere.

Erstmals bei Opel gibt es in der neuen Insignia-Generation einen intelligenten Allradantrieb mit Torque Vectoring – der radindividuellen Kraftverteilung –, ein Achtstufen-Automatikgetriebe und eine 360-Grad-Rundumkamera. Im Zusammenspiel mit effizienten Turbomotoren der jüngsten Generation, bis zu 200 Kilogramm Gewichtsersparnis (je nach Variante) und einer tieferen Sitzposition sind die neuen Opel Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer agiler denn je und vermitteln dem Fahrer ein vorbildlich direktes Fahrgefühl.

Absolut individuell, absolut einzigartig: Opel Exclusive

Nicht nur die beiden neuen Opel Insignia-Varianten und die neuen OnStar-Services haben in Genf Premiere. Mit der Messe wird auch das neue Programm Opel Exclusive vorgestellt. Opel Exclusive-Kunden können zukünftig aus unendlich vielen Farboptionen wählen und so ihr Fahrzeug mit einer einzigartigen Lackierung zum Blickfang machen. Ob das Auto zum Farbton der Lieblingskrawatte passen oder die Augenfarbe des Herzblatts widerspiegeln soll – alles ist möglich mit Opel Exclusive.

Doch es geht noch individueller: Opel Exclusive-Kunden können nicht nur ihre ganz persönliche Farbe zusammenstellen, sondern sogar aus drei von Opel angebotenen Lackierungsarten wählen. Die Tri-Coat-Lackierungen basieren auf einem innovativen Mischverhältnis und verdanken ihr intensives und glattes Erscheinungsbild drei Lagen, in denen sie aufgetragen werden. Die Metallic-Lackierungen reflektieren einfallendes Licht und erzeugen so funkelnde Glanzeffekte. Und die feinen Kristall-Schichten der Pearl-Lackierungen sorgen für einen besonders natürlichen Perlglanz.

Außerdem hält Opel Exclusive ein umfangreiches Portfolio an weiteren Personalisierungsmöglichkeiten bereit, in deren Genuss einzig Kunden dieses Angebots kommen. Dazu zählen verschiedene Leder-Optionen, Felgengrößen und Felgendesigns sowie zahlreiche Dekor-Elemente.

Auch in der Präsentation geht Opel neue Wege: Als Teil des Exclusive-Programms können die Kunden ihr Fahrzeug gestochen scharf im digitalen, hochauflösenden 4K-Showroom kreieren. In bester Augmented-Reality-Qualität schauen sie online auf ihr neues, einzigartiges Auto, als ob es direkt vor ihnen stünde.

Opel Crossland X: Cooler Crossover mit topmodernen Technologien

Seinen ersten Auftritt vor großem Messepublikum hat in Genf auch der neue Opel Crossland X. Mit seiner Mischung aus coolem Design und besten SUV-Tugenden passt er perfekt zum urbanen Lifestyle. Der flexible „urban Crossover“ bietet eine erhöhte Sitzposition für eine gute Übersicht und selbst mit fünf Personen an Bord ein Kofferraumvolumen von 520 Litern – Segmentspitze! Fahrer und Beifahrer kommen auf Wunsch in den Genuss der ausgezeichneten, von den Experten der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) zertifizierten Ergonomie-Sitze – das gibt es in dieser Fahrzeugklasse nur bei den Opel-Modellen Crossland X und Mokka X. Die Mitreisenden in der zweiten Reihe haben zudem die Möglichkeit, ihre Sitze um bis zu 150 Millimeter in Längsrichtung zu verschieben. So wird der Crossland X noch flexibler.

Darüber hinaus bietet der neue Crossover Top-Innovationen, die den Alltag sicherer, angenehmer und einfacher machen. Die innovativen Voll-LED-Scheinwerfer, ein Head-up-Display und die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera sowie automatischer Parklenkassistent, Frontkollisionswarner mit Fußgänger-Erkennung und automatischer Gefahrenbremsung[3], Spur- und Geschwindigkeitszeichen-Assistent, Müdigkeitserkennung und Toter-Winkel-Warner sind nur einige Beispiele. Dazu kommt Opel-typisch beste digitale Vernetzung dank OnStar neben moderner – Apple CarPlay und Android Auto kompatibler – IntelliLink-Infotainment-Technologie.

„7 in 17“: So fährt Opel 2017 vor

Beide Premierenstars von Genf – der neue Insignia Grand Sport genauso wie der neue Insignia Sports Tourer – sind zentraler Bestandteil der Opel-Produktoffensive „7 in 17“, bei der im Laufe des Jahres insgesamt sieben neue Modelle an den Start gehen. Weitere Protagonisten sind der revolutionäre Opel Ampera-e, der seinen Mitbewerbern mit einer elektrischen Reichweite von offiziell nach NEFZ zertifizierten 520 Kilometern davonfährt (gemessen nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus), der Allrad-Allrounder Insignia Country Tourer und der in Komfort und Flexibilität weiter verbesserte Vivaro. Im boomenden CUV/SUV-B-Segment bringt Opel nach dem Mokka X den neuen Crossland X auf den Markt. Und eine Klasse höher im C-Segment tritt darüber hinaus der neue Grandland X an.

 

[1] Via Parkopedia.

[2] Via Booking.com. Email-Adresse und Kreditkarte werden benötigt.

[3] Funktioniert automatisch oberhalb von 5 und bis 85 km/h. Im Bereich bis 30 km/h verzögert das Fahrzeug mit 0,9 g. Im Bereich zwischen 30 km/h und 85 km/h unterstützt das Fahrzeug den Fahrer durch Bremsen, um den Aufprall abzuschwächen. Dabei wird die Geschwindigkeit um maximal 22 km/h reduziert. Danach muss der Fahrer selbstständig bremsen.