loading

Wien/Rüsselsheim.  Athletisch, kompakt, effizient und überaus agil – die jüngste Opel Astra-Generation geizt nicht mit ihren Reizen. Das „Auto des Jahres 2016“ beeindruckt mit seiner dynamisch-schlanken Karosserie. Jetzt kommt der Fünftürer auf Wunsch noch markanter daher: Das OPC Line Sport-Paket schärft die Konturen des Astra.

 Die Frontschürze im OPC-Line-Style verleiht dem Astra noch mehr Präsenz und einen extra tiefen Stand. Dafür sorgen die prominenten Ausbuchtungen, die an die Stelle der Nebelscheinwerfer treten. Sie betonen links und rechts unterhalb der Hauptscheinwerfer den entschlossenen Blick des Astra. Die horizontal verlaufenden Lamellen-Einsätze nehmen die Optik des neu gestalteten Kühlergrills auf und führen diese auf kühne Art von der Mitte nach außen weiter. Die sportliche Linienführung aus einem Guss setzt sich in den markanten Seitenschwellern fort. Steht die aktuelle Astra-Generation von hinten bereits in der Serienversion tief, breit und athletisch auf der Straße, so verstärkt die Heckschürze des OPC Line Sport-Pakets diesen Eindruck nochmals. Das Kennzeichen im neu modellierten Stoßfänger wird von ausgeprägten Sicken umrahmt. Die unteren Rückleuchten verlaufen nicht mehr horizontal, sondern setzen als vertikale Lichtlinien am Rand Ausrufezeichen. So erscheint das Heck noch muskulöser.

„Die jüngste Astra-Generation vermittelt mit hochmodernen Technologien und besonders lebhaften Antrieben puren Fahrspaß. Wer diese Qualitäten durch eine extra sportliche Optik unterstreichen will, ist bei unserem OPC Line Sport-Paket genau richtig“, sagt Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert.

Zur Wahl stehen sechs Metallic-Töne (Argon Silber, Onyx Schwarz, Azur Blau, Kokosnuss Braun, Quarz Grau, Smaragd Grün) sowie zwei Brillant-Lackierungen (Schnee Weiß, Lava Rot). Das Paket, das dem Astra-Fünftürer in der Dynamic- und der INNOVATION-Ausstattung die Extra-Prise Sportlichkeit verleiht, ist ab sofort für 1.150 Euro bestellbar.